1995 - Kreismeisterschaften Jugend  / TA Bericht von B.Klemm
 

Alles nach Papierform

Die Favoriten sicherten sich alle Kyffhäuserkreis-Titel

TISCHTENNIS. Kyffhäuserkreismeisterschaften Jugend und Junioren.

Wie im Vorjahr waren auch am Sonnabend 24 Aktive am Start. Die

sechs vergebenen Titel blieben im westlichen Teil des Kreises,

denn Gastgeber SG Empor, MTV 1861 Greußen und TSV 04 Holzsußra

errangen je zwei Kreismeistertitel. Die Titel nach Holzsußra holten

Beatrice Hanus im Einzel der weiblichen Jugend und Lückemann/

Hanus im Mixed, jeweils kampflos. Erwartungsgemäß dominierten

bei der männlichen Jugend der MTV 1861 Greußen. In den beiden Einzel

Halbfinals waren Greußener unter sich. Lars Bauer (2:1 gegen Matthias

Müller) und Tobias Rink (2:0 gegen Hannes Büchner) trugen

schließlich das Endspiel aus; das auf einem guten spielerischen Niveau

stand. Satz 1 ging mit 21:16 an Tobias Rink. Im 2. Satz lag der talentierte

Lars Bauer mehrmals mit 3 bis 4 Punkten in Führung, mußte sich jedoch

in der Schlußphase dem nervenstärkeren Rink mit 17:21 beugen. Das Einzel-

ergebnis spiegelte sich auch im Doppel wieder: Rink/Bauer

bezwangen im Finale ihre Gemeinschaftskameraden  Büchner/Ränke

sicher mit 21:8 und 21:12. Den 3. Platz teilten sich Springer/Bauch und

Wilke/Reichelt (alle Wiehe). Die Titel bei den Junioren blieben bei Gastgeber

SG Empor Sondershausen. Erfolgreicher Titelverteidiger ist Marco Schlünß,

der Frank Winkler (ebenfalls Empor) klar mit 2:0 (21:12, 21:8}

auf den Ehrenplatz verweisen konnte. Platz 3 belegten M. Rückebeil

und Kaiser (beide VSG 70). Zu einer knappen Angelegenheit wurde das

Doppelfinale. Die favorisierten Schlünß/Winkler (SG Empor) mußten bis in

die Schlußphase bangen, bevor der glückliche 2:1 Sieg (21:16, 12:21, 21:19)

gegen Brüder Martin und Stephan Rückebeil (VSG 70 Frankenhausen) feststand.

Bronze holten Mussa/Slavik(Oberheldrungen) und Breu/Kaiser (Lok/VSG).
 

zurück