1995 - Landesmeisterschaften Schüler A/TA Bericht von A.Hahn
 

Lospech verhinderte besseres Abschneiden

Ronny Röhr unter den besten 16

Am vergangenen Samstag fanden die Thüringer Landesmeister-
schaften im Tischtennis in Stadtilm statt. Für die Endrun-
de der besten 32 ThüringerA-Schüler hatte sich auch Ronny
Röhr vom MTV 1861 Greußen qualifiziert. Der Einzelwett-
bewerb wurde in Vierergruppen nach dem Modus jeder gegen
jeden begonnen. Ronny erwischte einen guten Start, gegen
Wöstemeyer vom Jenaer TVV gab es einen 2:0 (14, 18) Sieg.
Auch gegen Koch vom Gothaer SV gab es einen 2:0 (18,12)
Sieg. Das Spiel um den Gruppensieg gegen den späteren
Turnierzweiten Uske (1.Suhler SV 06) ging klar mit 0:2
(-12, -12) verloren. Mit dem 2.Platz erreichte Ronny die
Runde der Besten 16, in der es im K.-o.-System weiterging.
Hier bescherte das Los dem MTV Spieler den späteren
Thüringenmeister Bitter (SV Friedrichroda} als Gegner, der
2:0 (15,9) gegen Ronny gewann. Trotz dieses Ausscheidens
kann man mit Ronnys Leistung zufrieden sein, da die
Spitzenspieler in dieser Altersklasse ausnahmslos die
Sportschule besuchen. Auch im Doppelwettbewerb war
das Losglück nicht auf der Seite von Ronny und seinem
Partner Zimmermann (Rotation Weimar). Die Gegner in der
1. Runde des Ko.-Systems waren die späteren Thüringen-
meister Schlegel/Uske (1.Suhler SV). Der 1. Satz ging
klar mit 21:9 an die Suhler, im 2. Satz konnte eine 20:18
Führung nicht genutzt werden und der Satz wurde noch mit
21:23 verloren. Dafür, daß Ronny mit seinem Partner das
erste Mal zusammenspielte haben sie gutes Tischtennis ge-
boten und hätten bei etwas Glück für eine Überraschung
sorgen können.



                                                                                             zurück