Text eines Originalartikels von 1964 aus dem "VOLK"

 

Pokalverteidiger auf Platz 3

Das Wanderpokalturnier der BSG Empor Sondershausen sah diesmal fünf Mannschaften am Start. In zehn Spielen trat dabei

"jeder gegen jeden" an. Traktor Wipperdorf und Traktor Bendeleben konnten nicht in die Entscheidung eingreifen und

belegten die Plätze 4 und 5. Dagegen lieferten sich Pokalverteidiger Traktor Greußen, Fortschritt .Bernterode und

Veranstalter Empor Sondershausen spannende Kämpfe. Zunächst unterlag Greußen gegen Empor mit 4:5, hatte es aber

im darauf folgenden Spiel gegen Bernterode in der Hand, durch einen Sieg den Pokal noch erfolgreich zu verteidigen.

Jedoch unterlag Greußen auch in diesem Spiel knapp mit 4:5. So mußte der zweimalige Pokalgewinner diesmal mit

dem 3. Platz zufrieden sein. Im letzten und entscheidenden Spiel zwischen Bernterode und Empor lieferte Empor

mit zwei Spielern den Bernterödern einen großen Kampf und unterlag nur mit 4:5. Der Wanderpokal, der zum 3. Mal

ausgespielt wurde, ging damit für ein Jahr ins Eichsfeld. In der Einzelwertung behauptete sich

Hans-Günter Becker (Empor Sondershausen) klar, er blieb in 12 Spielen ungeschlagen und gab nur zwei Sätze ab.

Auf den Plätzen folgten Gassmann, Pries (beide Bernterode), Halecker. Sittkus (beideGreußen) und John (Wipperdorf).

                                                                                                                                                                              BK

zurück