Text eines Originalartikels aus dem "VOLK"  Saison 1961/62
 

Traktor Greußen geschlagen

Mit Lok Ebeleben I und Traktor Greußen standen sich in Ebeleben im Spitzenspiel beide Kollektive gegeniiber. In diesem Spiel

ging es um die Vorentscheidung nach dem Titel des Kreismeisters. Die Traktoristen hatten sich etwas vorgenommen

und wollten aus diesem Spiel mindestens ein Unentschieden herausholen. Daß daraus nichts wurde, dafür sorgten die in guter

Form spielenden Eisenbahner. Die Doppel gingen knapp an Lok und es stand 2:0, in den beiden nächsten Spielen kam

Greußen zum 2:2 Ausgleich. Durch vier Siege zog Lok auf 6:2 davon. Die Traktoristen versuchten den Rückstand aufzuholen.

Schröder kämpfte im schönsten Spiel des Abends gegen Ludwig verbissen und konnte knapp mit 2:1 Sätzen gewinnen.

Einen weiteren Punkt errang Höper, der Breitlauch schlagen konnte. Dann gab es nur noch Lok-Siege, die mit 11:4

einen schönen. Erfolg erringen konnten und nun mit 10:0-Punkten In der Tabelle führen.

                                                                                                                                                              -fer

zurück